Werner Sandhacker - Paradies der Fantasie

Direkt zum Seiteninhalt

Werner Sandhacker

Das Team

Werner Franz Sandhacker
Seit 31.12.99 ist Hr. Glaser in Pen­sion und die Firma wurde mit Mann & Maus an einen neuen Unternehmer verkauft. Ich habe im März 2006 gekündigt und bin in die kün­st­lerische Selb­st­ständigkeit gegangen.
Ich lebe seit 1982  mit meiner Lebens­ge­fährtin, Ger­linde, in einer Lebens­ge­mein­schaft  aus der keine gemein­samen Kinder her­vorgin­gen. Ger­linde selbst hat  zwei erwach­sene Töchter denen ich es zu ver­danken habe, schon  vier­facher Stief­groß­vater zu sein.
Wir haben am 10.August 2002  bei einer Dop­pel­hochzeit mit Ger­lin­des jün­gerer Tochter Eva Maria,  sie hat auch einen Werner gee­he­licht, den Bund fürs Leben  geschlossen.
Und bin noch ver­liebter als am berühmten ersten Tag.
1970
Schlagzeuger in der Schüler­rock­band L.S.D.
1973
Grün­dung der 2 fach-​7mann Band „MAGIC TURBINE”.
Gewin­ner der Gold­e­nen Rose — der Stadt St.Pölten.
Beginne zu Malen, Fotografie, Filmen.
1974
Als Sol­dat zur Jägere­in­heit 33 in Mautern, die schlimm­ste Zeit meines Lebens. Habe nicht einen Tag Krankenstand.
Schnei­dere mein erstes Harlekinkostüm.
1976
MT in Her­zo­gen­burg Open Air „JUNG SEIN IN
1978
Öl auf Papier 5 Bilder, 1 Bild Aqua, alle Din A3 Samm­lung meiner Mut­ter, Melanie.

1980
ELEC­TRIC YOUNGEST TRIO”, swing that thing!
1983
Grün­dung der Stu­dio­gemein­schaft „STP Circle”
Libuda/​Unterweger/​Sandhacker.
1984
Dato: Mitar­beiter des PA — Lichtver­leih Fa. Summerton -
M. Unter­weger — 3100 Ratzers­dorf, als Veranstaltungstechniker.
1985
Als Key­boarder /​Kom­pon­ist zur Jung­pop­band „PETER PAN”.
1987
WOHER NEHMEN DIE NAR­REN IHRE FREIHEIT”!
The­aterin­sze­nierte Lesung mit Musik und Kostüm,
- Der elek­trische Harlekin -.
1979
Mit­glied in der W.G. „KIR­LING­HOF” in Kirchweg.
Bauen, Musik, Leben, Tschäss.
1990
 
Zurück­gelehnt, nachgedacht, kleine Reisen in die Kunst.
Der Harlekin bricht aus.
  
1992
 
ANDY BAUM & TRIX” Tour 92 mit dabei, als Roadie, Trucker, Lichtler, Zwiesler.….
 
1994
 
Rock­band „DADÜ”.
 
Baue mit meinem Vater, Ing. Franz Sand­hacker, nach meiner Idee, das SCHAUKELRAD,
(Besteig­bare Skulp­tur für Klein & Groß).
  
1995
 
Erste Harlekin-​Hozat, etwa 1 stündige Hochzeitszeremonie. 
Kon­struk­tion und Ein­satz des „Pic­colo Teatro” beim Höfefest.
 
1996
 
30.März, erste große Ste­greif­per­for­mance — Wernisasch 1
„Der let­zte Harlekin — diepulsierende Skulptur”,
zeige eigene Kostüme, Bilder, Skizzen, Objekte und Video.
 
1997
 
Ein­satz des Kirmes-​Komödienzug „DAS NARRENSCHIFF”.
Donaufes­ti­val, Stadt­fest Amstet­ten, Gauk­ler­fest Faak /​See.
1. Akustis­che Instru­men­tal Per­for­mance „ERDKLANG”,
mit dem Instru­menten­bauer JOE HAUNLIEB.
 
1998
 
Erste gelun­gene Holz-​Balanceexp. Kusthalle Krems,
Tanz-​Workshop bei BOB CUR­TIS, er nannt mich seinen „grandson”,
Ich war der einzige Bursche unter den vie­len Teilnehmerinnen!
 
1999
 
Mai, Insze­nierung und Urauf­führung „HOHEN­BERGER SOMMERWECKEN
Straßen­brauch­turn­spiel, Donaufes­ti­val, Spiele­fest Schallaburg,
Stadt­feste Tür­nitz, Lilien­feld, Amstet­ten, Waidhofen,
Umwelt­fest & Höfe­fest St.Pölten
HAL­LA­M­ASCH Wien.…
2000
 
Trommel-Ka´brett „mundART­d­jembe”,
Pro­jekt TANZ&TROMMELWUT für Stadt­fest St.Pölten.
1996 begonnen und 2000 fertiggestellt.
NEU­MANN ALU­MINIUM „Maschinensinnfonie”
DOMINO BLUE sing den Alu-​Lovesong.
 
2001
 
RHYTHER­ATUR, Rhyth­mus und Literatur? 
24. März, Mernisasch 2
30 Jahre regionales Kün­stler­leben, eigene Kompositionen
und Videokurz­filme Live Ver­anstal­tun­gen im Kul­turhaus Wagram.
 
18.Mai Preisträger für den Anerken­nung­spreis der Stadt St.Pölten für Wis­senschaft und Kunst.
WORK­SHOPS, in regelmäßi­gen Abstän­den für Trom­mel, Rhyth­mus und 
Kreativ­ität nicht nur in Erwach­se­nen­grup­pen, son­dern auch in Schulen.
 
2002
 
SENZA PAROLE” — Slap­stick Musik­the­ater mit Pan­tomime Ger­hard Hönigl im Cin­ema Paradieso.
LANGER REDE KURZER SINN” — Harlekin rÜt­mus Live
Key­boards in Didis Pro­chaska „The Beat Gen­er­a­tion Old´s Star Band”
 
2003
 
TEATRO SPEC­TAC­COLO” — 500 Jahre Rathaus St.Pölten „Mascerade”
Mul­ti­me­dia Per­for­mance unter der Gesamtleitung von Ger­hard Hönigl.
 
2004
 
KREMS OPEN” eine Stadt feiert!
  
2005
 
NÖN Vere­in­sak­tion im Rah­men der Lan­desausstel­lung. „Wahre Helden Am Heldenberg”. 
BVZ.… Eisen­STADT­Fest
 
2006
 
SCHRECK VOM WALDE” mit­te­lal­ter­liches Schaus­piel auf der Bur­gru­ine Aggstein !
Schicke zum 50iger mein­erselbst dem BGM Matthias Stadler meine Harlekin-​Wunschliste.
 
2007
 
SPIELZ­IM­MER” — ein Kun­st­pro­jekt der Arge Traisen.
Die beteiligten Kün­stler: Stimm Oswald, Sochurek Friedrich, Plaimer Mar­i­anne, Neu­maier Walter.
 
2008
 
Indi­an­is­che Live­musik für die Indi­an­er­märchen vom Team Nina Blum auf der Schal­laburg, zusam­men mit dem Musiker und Instru­menten­bauer Joe Haunlieb.
HE & HIS PROB­LEMS — waren 196667 STP. erste Rock­band, buchen mich fürs Keyboardspielen.
 
2009
 
NACHTWÄCHTER, Posse zu St.Pöltens Geschichte in Text und Lied!
Film­musik mit Dieter Libuda für die Film­firma „filmgut” in Heinrichsberg
Mitar­beiter des Schul-​Ferienangebots „SPIELE­BUS” St.Pölten
Klavier-​Soloprogramm „Mr. Sand­man & the stompin Piano”
 
Die Ein­bringung meiner Per­sön­lichen und kün­st­lerischen Mitar­beit im Löwenhof-​Kreativ-​Haus, denke ich in Rich­tung Haustech­nik: z.B. „THE YOUNG LIONS STAGE BAND” — hier wer­den junge Men­schen im Bandge­füge zusammenspielen/​arbeiten und zwar in allen notwendi­gen Posi­tio­nen. Management/Personal-Adm./Musicians/Event-Technic/Rodies and Stagehands!
 
Oder die Umset­zung einer Zirkus/​Theater/​Puppen Spielgruppe!

Aber auch die Hil­festel­lung beim Erfinden und Begleiten von Ideen der Jugend des kom­menden Kinder u. Jugend Kreativhauses im Löwen­hof St.Pölten.
 
Mit her­zlichen Grüssen
Werner Sand­hacker
Zurück zum Seiteninhalt